Factory of Projects
Logo 


Projekt: Bollerwagen

Status: Abgeschlossen   


Der Anlass dieses Projektes war es, einen Wagen für den 1. Mai zu bauen, der ausreichend dimensioniert ist, um eine größere Gruppe mit Getränken zu versorgen.

b-bw1

Der Bau des Wagens zog sich über einen längeren Zeitpunkt hinweg. Alles fing mit den Rädern und der Achskonstruktion an. Das Ziel war es eine Achse zu bauen, die möglichst stabil ist, aber dennoch einfach zu bauen ist. Dazu wählte ich eine Luftbereifung mit Einzelradaufhängung und Kugellagern, kombiniert mit einfachen Balken aus dem Baumarkt.

Rad-bw

An der Vorderachse, ist der untere Teil frei drehbar. Die Vorder-, sowie die Hinterachse sind direkt am Aufbau befestigt.
Beide Achsen sind durch einen Querbalken miteinander verbunden (Nut).

Achse-bw

Das Bild zeigt die Hinterachse (unverschraubt).

Der Aufbau besteht aus Tischlerplatten, welche dem Wagen die Stabilität geben. Sie sind an den Seitenstützen, sowie an den Achsen befestigt. Die Seitenstützen sind durch lange Schrauben mit dem Hauptträger der Achse verbunden.

Aufbau-bw

In den Aufbau integriert wurden neben 2 herausnehmbaren Schotte, auch ein Kühlfach. Die Schotte, oder das Fach werden mit Alu-Leisten in Position gehalten. Diese sind von beiden Seiten angebracht.

Schotte-bw 

Das "Kühlfach" war leider ein Fehlschuss, denn ich bekam es nicht dicht. Aber dennoch war es eine gute Idee. Die Konstruktion besteht aus 2 in sich verschachtelten Fächer die etwa 2 cm  Abstand hatten (für den Dämmstoff), wobei das äußere Fach fast schon die Ausmaße eines kleinen Wagens hatte.

Befestigung-bw

Schlussendlich wurde alles zusammengefügt. Die Hinterachse stellte dabei ein geringes Problem dar. Denn neben den Schrauben wurden auch noch Stahlplatten beidseitig angebracht um Radaufhängung, Abstandshalter und Aufbau zu verbinden.

Hinterachse-bw

Die Vorderachse ist unterteilt in einen unteren Teil, der frei drehbar ist und einem oberen Part der fest mit dem Aufbau verbunden ist. Die freie Drehbarkeit wird erreicht, in dem eine Schlosschraube am oberen Teil fest verbunden ist, der untere Teil jedoch durch 2 Unterlegscheiben frei drehbar ist (besser ist ein Axialkugellager).

Vorderachse3D-bw

Zu guter letzt kommt die Montage der Ziehstange. Diese ist in meinem Fall an dem unteren frei drehbaren Teil der Vorderachse befestigt wurden. Sie ist ebenso zwischen 2 Balken frei drehbar nach oben und unten gelagert.

Ziehastange-bw



Nach etlichen Arbeitstunden war er dann endlich fertig, leider etwas zu spät, aber er war trotzdem am gleichen Tag im Einsatz.

Fertig-bw

Beladen1-bw

Entladen-bw



Falls nun euer Interesse geweckt wurde gibt es noch folgendes:

  • Die Galerie mit vielen Bildern vom Bau:
link-g-bw

und:
  • Der Bauplan:
link-p-bw
www.factory-of-projects.de